Institutsbibliothek: Romanistik

 

Teilbereich Romanistik der Institutsbibliothek

Blick in die Bibliothek der Romanistik J. Siemon

Die Bibliothek des Instituts für Romanische Philologie wurde 1966 gegründet. Sie ist eine Präsenzbibliothek mit etwa 50.000 Medieneinheiten: Bücher, Zeitschriften, Kassetten und CDs in allen romanischen Sprachen. Auf etwa 450 qm bietet sie 84 ruhige und bequeme Arbeitsplätze. Sie steht grundsätzlich allen Interessierten offen und ist zugleich die Verbindungsbibliothek zum Deutsch-Französischen Kulturinstitut in der Theaterstraße 67.

Zur Literaturrecherche stehen neben dem elektronischen Katalog (Allegro), dem alphabetischen Zettelkatalog und dem Standortkatalog zahlreiche Bibliographien zur Verfügung.

Aktuelle Hinweise zu Veranstaltungen, Kongressen, Sprachkursen etc. werden laufend in der Bibliothek ausgelegt.
Die Wochenausgabe der Tageszeitungen "Le Monde", die Magazine "Ecos", "Écoute", "Le Nouvel Observateur", sowie viele literarische, linguistische und didaktische Zeitschriften können in der Bibliothek gelesen werden.

Kontakt

Name

Nicole Cruz-Dittrich

Dipl.-Bibliothekarin

Telefon

work
+49 241 80 96113

E-Mail

E-Mail
 

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten in der vorlesungsfreien Zeit

vom 31.07.2017 - 31.08.2017 und vom 18.09.2017 - 28.09.2017:
Mo - Do 10:00 bis 15:00 Uhr
Freitag: geschlossen

vom 04.09.2017 - 14.09.2017:
Mo - Do 11:00 bis 15:00 Uhr
Freitag: geschlossen